Lu Possehl
Orishas - Die Hausgötter

 


Lu Possehl wurde bei ihrem ersten Besuch in Salvador de Bahia (Brasilien) von Einheimischen zu einem Condomblé mitgenommen. Der kulturelle Hintergrund hat fasziniert und zu einer emotionalen und künstlerischen Auseinandersetzung geführt.
 Über 7 Jahre und nach mehreren Besuchen in Mittelamerika sind rund 30 Mixed - Media - Objekt - Figuren mit zum Teil authentischen Materialen entstanden, sie sind zwischen 20 cm und 120 hoch.
Die Figuren sind voller Magie und stellen ein Ergebnis ihrer Suche nach dem Mythischen,  Mystischen, Ethnischen, Kultischen und Symbolhaften dar.

Um ihre Götter weiterhin anbeten zu können, haben die westafrikanischen Sklaven sie katholischen Heiligen zugeordnet. Jeder Götterheilige wurde mit den typischen Attributen der Orishas gesegnet und erhielt auch so die Kraft, um auf das Leben der damaligen Sklaven Einfluss zu nehmen. Nur so konnten Naturreligionen und Katholizismus neben und miteinander leben.

Und heute noch stehen sie friedlich nebeneinander auf dem Hausaltar.

Mittlerweile gibt es immer mehr westliche Künstler, die sich für afrikanische Religionen interessieren und daraus lernen, besonders die Initiationsriten.
 

 

 

 

Solisten

 

 

Im Duett

 

 

Natur

 

Die Unterseiten sind auf zwei Wegen erreichbar:
- durch anklicken des Menüs rechts oben und rechts unten sowie 
- durch anklicken der rechten Bilder

 


Indianer

 

Copyright der Kunstwerke bei der Künstlerin Lu Possehl
Copyright der Fotos bei Cinema bleu und Lu Possehl

 

Mixtur

 

 

 

 

weiter zur Seite “Solisten”

Copyright 1998 - 2013, Cinema-bleu

Kontakt, Email, Impressum siehe Seite “Service”

[Bildende Kunst] [Possehl] [Orishas]