Possehl
Stahlschiff
Projektidee
Projektstationen
Ratingen
Rotterdam
Atlantik
Äquator
Vitoria
Belo Horizonte
Belo Horizonte02
Duisburg
Nachlese

Lu Possehl - Projekt "Stahlschiff - Stahlkunst"
zur Entdeckung Brasiliens vor 500 Jahren.
Eine Reise zu den Ursprüngen.

Brasilien

 

Inhalt:

Die Idee

Projektbezug

Historie

Internet

Unterstützung

Projektstationen
 

Europa
Königin vor Ankerkette

Die Idee

Zum 500-jährigen Entdeckungsjahr Brasiliens sind aus brasilianischem Erz entstandene Stahlskulpturen aus unterschiedlichen Materialien an den Ort ihres materiellen Ursprungs zurückgekehrt, in die Region Minas Gerais, um in der Hauptstadt Belo Horizonte gezeigt zu werden. Sie haben den umgekehrten Weg wie das Erz genommen, sie sind mit dem Erzfrachter MS Berge Stahl von Rotterdam nach Vitória verschifft worden. Auf dem Seeweg kehren sie auch wieder zurück nach Deutschland.
Die mitgeführten Exponate zeichnen sich durch ihren Bezug auf kulturelle Formvorstellungen und Ausdrucksweisen des Projektes aus. Im Mittelpunkt stehen 2 Stahlskulpturen (Oxalá, Gott der Fruchtbarkeit und des Bodens und Jemanjá, Göttin des Meeres), die sich auf die brasilianische Mythologie beziehen. Sie werden ergänzt durch 38 Stahlplastiken, die mittel- und südamerikanische sowsie afrikanische und Einflüsse erkennen lassen. Durch Wiederfinden alter Chiffren, die neu präsentiert werden, möchte die Künstlerin Lu Possehl einen zeitlosen Kulturraum definieren.

Projektbezug

Die Thyssen-Krupp-Stahl AG in Duisburg importiert für ihre Hüttenwerke überwiegend Erze aus Brasilien. Das anfallende Roheisen wird in Stahlwerken veredelt und in Walzwerken zu Blechen weiterverarbeitet. Diese breit gefächerten Spezifizierungen werden von den unterschiedlichsten weiterverarbeitenden Branchen benötigt: vom Automobilbau über Luft- und Raumfahrttechnik bis zu Verarbeitern zinkstaubbeschichteter Feinbleche.

Auch Stahlbildhauer zählen zu den Abnehmern dieser Produkte.
 

Historie

Am 21. April 1500 sichteten portugiesischen Seefahrer unter Admiral Pedro Álvarez Cabral erstmalig das brasilianische Festland.
Bereits 1494 wurde die koloniale Welt durch einen Schiedsspruch Papst Alexanders VI. im Vertrag von Tordesillas zwischen Portugal und Spanien aufgeteilt: An Portugal sollten alle Gebiete östlich des 48. Längengrades gehen, was einer Linie Bélem - Brasilia - Curitiba entspricht.

Die Größe des portugiesisch sprechenden Landes beträgt heute 8,5 Mio. qkm bei 160 Mio. Einwohnern. Eine wesentliche wirtschaftliche Verflechtung mit Deutschland erfolgt durch Erzexporte über die Häfen Tubarao/Vitória und S
ao Luis.
 

Internet

Eine Reise über verschiedene Stationen ist prädestiniert für eine Präsentation im Internet. Von Beginn an wurde diese Form der begleitenden Dokumentation konzeptionell und planerisch berücksichtigt, einschließlich des dafür zu erwerbenden technischen know how.
Mit der Verladung der Stahlskulpturen am 30. 8. 2000 hat die Internetpräsentation unter:
www.cinema-bleu.com begonnen.
Das Internet hat das Projekt auf allen Stationen begleitet und hat insbesondere auf der Schiffspassage über den Atlantik die Kunstwerke in ihrer wechselhaften Umgebung auf dem Erzfrachter in neuen Bezügen versucht darzustellen.
 

Unterstützung

Das Projekt wird unterstützt von den Firmen:
als Hauptförderer: Thyssen Krupp Stahl AG, Duisburg 
sowie weiteren Förderern: Siemens AG, München, Reederei Bergesen dy ASA, Norwegen sowie von
 ARENS LANGEN, Aquashipping Maritima Ltda., Brasilien

Für die Ausstellung in Rotterdam hat die Deutsche Botschaft in Den Haag die Schirmherrschaft übernommen.

Die Künstlerein bedankt sich besonders bei,
Herrn Hans Kampik - Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Belo Horizonte, Brasilien,
Frau Gabriele Weber - Kulturreferentin der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Den Haag, Niederlande,
CVRD - Brasilien sowie Christian Leutiger, HWL-Agentur für Kommunikation und Design GmbH, Düsseldorf.

Stand: 2. Januar 2001

weiter zur Seite Projektstationen

[Stahlschiff]
[
Projektidee]
[
Projektstationen]
[
Ratingen]
[
Rotterdam]
[
Atlantik]
[
Äquator]
[
Vitoria]
[
Belo Horizonte]
[
Belo Horizonte02]
[
Duisburg]
[
Nachlese]

www.cinema-bleu.de

Copyright 1998 - 2012, Cinema-bleu

Kontakt, Email, Impressum siehe Seite “Service”

[Bildende Kunst] [Possehl] [Stahlschiff] [Projektidee]